Ab dem 30.4. enden alle Corona-Maßnahmen in Hamburg und am Grindel. Wir streamen unregelmäßig auf YouTube!
Close Notification
Open Notification

🇺🇦 Hilfe für die Ukraine 🇺🇦

🇺🇦 Hilfe für die Ukraine 🇺🇦

Unsere Freikirche inkl. ihrer Institutionen haben die Steuerungsgruppe des Aktionsbündnisses „Gemeinsam für Flüchtlinge“ reaktiviert die unter der Leitung der adventistischen Hilfsorganisation ADRA den Geflüchteten aus der Ukraine hilft, in Deutschland Schutz zu finden. 

Hier die wichtigsten Informationen: 

  • ADRA Deutschland ist der Dreh- und Angelpunkt der Hilfsaktionen. Dort werden alle Angebote und Informationen gebündelt (Hilfsangebote, Unterkünfte, Sachspenden). Sowohl „Suche“ als auch „Biete“ läuft über ADRA. Gemeinden oder Einzelpersonen, die helfen möchten, können sich auf dieser Seite registrieren und ihr Angebot konkretisieren: https://adra.de/nothilfe-ukraine-formular/
  • ADRA bietet den Flüchtlingen ein Überbrückungsgeld an, das unbürokratisch über die Gemeindekassen ausgezahlt und anschließend mit ADRA verrechnet wird. In der Hanse-Vereinigung ist Axel Schröder (axel.schroeder@adventisten.de) Ansprechpartner und vor allem Koordinator der finanziellen Aspekte. • Alle entsprechenden Formulare sowie weitere Dokumente (Handreichung für Personen, die Flüchtlinge aufnehmen, Antrag- und Auszahlungsbeleg, Auszahlungsübersicht, Feedback-Formulare) findet ihr online in diesem Ordner: https://cloud.eud.adventist.org/index.php/s/K8cnqDfCXJKYLna
  • Bitte denkt daran, dass es neben der Unterbringung weitere Aspekte gibt, die es zu berücksichtigen gilt: 
    • Psychologische Betreuung bei Bedarf
    • Behördengänge
    • Soziale Einbindung
    • Übersetzung 
    • u.a.

Auch in dieser Krise gilt wieder: ora et labora (bete und arbeite). Beides wollen wir tun und bitten Euch, weiterhin für den Frieden zu bitten.